Am vergangenen Samstagabend, 05. November konnte Jörg Lergon, Löschbezirksführer des Löschbezirks 23 Güdingen, seine Kameradinnen und Kameraden zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2021 begrüßen. Als Gäste war die Löschabschnittsführung Ost mit Patric Huy und Ralf Schommer, etwas später nach einem erfolgreichen Wahlabend im Löschbezirk 27 Ensheim, anwesend.

Zu Beginn der Versammlung gedachten die 28 Anwesenden den verstorbenen Feuerwehrkameraden in einer Gedenkminute. Danach folgte der Jahresbericht des Löschbezirksführers Jörg Lergon für das Kalenderjahr 2021.

Der Löschbezirk steht mit 46 aktiven, davon 26 Atemschutzgeräteträger sowie 21 Maschinisten mit der Fahrerlaubnis C, als eine schlagkräftige Einheit dar. Fünf Kameraden, davon eine Kameradin bilden die Alterswehr und 19 Jungen und Mädchen im Alter von 8 – 16 Jahren, engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.

Trotz oder wegen der Coronapandemie war der Dienstbetrieb, die Geschehnisse und Einsätze nicht weniger, eben zu Jahresbeginn anders. Man hat sich an das Onlineübungsangebot mittlerweile gewöhnt. Mit zunehmenden Lockerungen, passten wir auch den Übungsbetrieb mit 44 Übungen, davon wurden neun „Online“ abgehalten, sukzessiv an. Während drei Onlineübungsabenden wurden wir zu Einsätzen alarmiert,  an denen es für unseren Löschbezirk leider wahrlich nicht mangelte. Bis zum 31.12.2021 wurden insgesamt 158-mal alarmiert.

Im Jahr zuvor waren es mit 167 Einsätzen sogar nochmal mehr gewesen. Diese teilen sich in 42 Brandeinsätze, 92 Hilfeleistungseinsätze, 8-mal Herstellen einer Einsatzbereitschaft (für Fahrzeuge und oder die TEL Ost) und zweimal nahmen wir die Technische Einsatzleitung Ost in Betrieb zur Abarbeitung von Flächenlagen.

Im Rahmen einer bestehenden Doppelalarmierung, wobei wir den Löschbezirk 22 Brebach bei fast allen Einsätzen unterstützen, wurden wir 55-mal mitalarmiert.

Was sich im Detail an den Einsatzstelle zugetragen hat, können sie auf unserer Webseite, unter der Rubrik Einsätze 2021, chronologisch nachlesen.

Hinzu kommen weiterführende Lehrgänge, Seminare auf Stadt-, Kreis- und Landesebene. Auch hier fanden sich unsere Einsatzkräfte wieder und opferten ihre Freizeit um sich fit für ihre Aufgaben und Herausforderungen zu machen.

16 Seiten umfasst der komplette Jahresbericht unserer Löschbezirksführers, der mit weiteren Fakten, Zahlen und viel Hingabe erstellt wurde. Dieser wurde an der Jahreshauptversammlung an die Kameraden und Kameradinnen ausgehändigt.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden bis auf die Kassenprüfer wieder alle bisherigen Mitglieder des Vorstandes in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt. Die Dienstposten, mit den Gerätewarten, dem Kleiderwart, den Jugendwarten und Betreuern sowie einem Vertreter in der Arbeitsgemeinschaft der Güdinger Ortsvereine und dem Webmaster, wurden durch den Löschbezirksführer an die bisherigen Kameraden und eine Kameradin verteilt.

Bei den Gruppenführern gab es ein paar Positionswechsel, die aber aus beruflichen, gesundheitlichen und altersbedingten Abwesenheiten zu Neubesetzungen führten. Neue junge Zugführer und Gruppenführer stehen der Löschbezirksführer zur Seite und unterstützen den Dienstbetrieb.

Nach abschließenden Worten durch die Löschabschnittsführung beendete der Löschbezirksführer die Versammlung und lud alle zu einem gemeinsamen Essen ein, welches von unserer Kantinencrew zubereitet wurde.

Kategorien: Berichte