B2 – Brand Unrat

Datum: 14. Januar 2020 
Alarmzeit: 17:09 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmelder 
Einsatzort: Güdingen, Rosseler Weg 
Einsatzleiter: OBM Bruch 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 20/16, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Bei unserer Ankunft wurden wir durch Passanten auf eine Rauchentwicklung, die aus einem leerstehenden gemauerten Schuppen zu erkennen war, eingewiesen. Der Schuppen befand sich circa 100 m abseits der Straße, freistehend auf einer Wiese, zwischen Obstbäumen. Vermutlich durch fahrlässigen Umgang mit Feuerwerkskörper hatte sich darin abgelagerter Grünschnitt entzündet.

Der Angriffstrupp nahm für die ersten Löschversuche eine Kübelspritze vor, jedoch reichte die Wassermenge nicht aus, um den Schwelbrand vollkommen zu löschen. Daraufhin entschied der Einsatzleiter ein C-Rohr vorzunehmen.

Über das Tanklöschfahrzeug wurde ein Verteiler gesetzt und das Rohr vorgenommen. Hierfür mussten mehrere B-Leitungen verlegt werden, da ein einfahren auf die Wiese, die Gefahr des Festsetzen des Löschfahrzeugs zur Folge gehabt hätte. Der Boden war sehr nass, aufgeweicht und schmierig.

Nach kurzer Zeit konnte der Leitstelle „Feuer aus“ gemeldet und der Einsatz beendet werden.

Share this...
Share on Facebook
Facebook