Jahreshauptversammlung LB 23

Gemäß der Brandschutzsatzung des Saarlandes lud unser Löschbezirksführer Jörg Lergon zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Als Gäste konnte er den Stellvertretenden Wehrführer Björn Weichel sowie den Löschabschnittsführer Ost Willi Hartz begrüßen.

Pünktlich eröffnete er die Versammlung zu der 60 Prozent der Kameradinnen und Kameraden erschienen sind. Bevor er aber in die Top´s der Veranstaltung einstieg, bat er die Versammlung zu einer Gedenkminute für unsere verstorbenen Kameraden aufzustehen.

Traditionell verlas der Löschbezirksführer seinen Jahresbericht des Löschbezirks 23, für das Jahr 2019. Über neun Seiten füllten seine Informationen, Fakten und Rückblicke. Diese reichen von Freude, über Erstaunen von Geleistetem bis hin zu Tragödien dich sich nun mal bei Einsätzen nicht vermeiden lassen. Besonders der Verkehrsunfall, unter Beteiligung eines Streifenwagens der saarländischen Polizei am 16.02.2019, mit dem Tod der 26-jährigen Polizeibeamtin Charlotte Braun, zählen zu den wohl prägendsten Einsätzen im letzten Jahr.

Insgesamt mussten wir bei 97 Einsätzen tätig werden. Diese teilen sich in 45 Brandeinsätze, 47 Technische Hilfeleistungen, 4 Einsatzbereitschaften sowie einer Besetzung der TEL OST aufgrund eines zu erwartenden Unwetterereignisses. Insgesamt waren wir mit 1365 Einsatzkräften über das Jahr im Einsatz und konnte sechs Personen retten, leider auch 2 Tote, für die jede Hilfe zu spät kam.

Voller Stolz und Freude konnte er auf unsere beiden Festveranstaltungen zurückblicken, die von den Besuchern gut angenommen wurden, und uns die Möglichkeit geben unser kameradschaftliches Feuerwehrleben zu gestalten.  

Bei zahlreichen Übungsdiensten, Teilnahmen an Übungen befreundeter Wehren und Lehrgängen auf Stadtebene, Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule konnten viele Feuerwehrmitglieder den Ausbildungsstand erweitert bzw. festigen. Aktuell leisten 44 aktive Einsatzkräfte, davon 6 Frauen ihren Dienst im Löschbezirk 23 Güdingen. Die Jugendfeuerwehr besteht aktuell aus 21 Jungen und Mädchen. Die Alterswehr stärkt uns mit fünf Mitgliedern den Rücken.

Der 44. und somit letzter Neuzugang, wurde durch den Stellvertretenden Wehrführer mit der Ernennungsurkunde begrüßt und in den aktiven Dienst rückwirkend übernommen. Marie Lergon (16), wagt nun den Schritt aus der Jugendfeuerwehr zu den aktiven Kameradinnen und Kameraden. An dieser Stelle wünschen wir Ihr eine spannende Zeit in der Feuerwehr. Wenn man dem Feuerwehrdienst die Stange hält und sich bewährt, werden auch Beförderungen und Auszeichungen ausgesprochen. Hier wurden gleich mehrere Kameraden im Saarbrücker Rathaus geehrt.

v.li.n.re. Stellv Wehrführer B. Weichel, Neumitglied Marie Sophie Lergon, LBF Jörg Lergon, Löschabschnittsführer Ost W. Hartz

Weiterhin wurde ein Kamerad von uns, in bester Manier zum Traualtar begleitet, dieser später durch einen Wohnortwechsel in Löschbezirk 24 Bübingen wechselte. Insgesamt fünf Mitglieder wurden in 2019 für den aktiven Dienst gewonnen, dem zwei Abgängen gegenüberstehen.

Die wichtigste Information war, dass es zu keinem Dienstunfall bzw. KFZ-Unfall mit Einsatzfahrzeugen bei Einsatz und Übung gekommen ist.

Nun folgte der formelle Teil mit den Berichten des Kassierers, der gut gelaunt ein Einblick in das Geschäftsjahr zuließ. Die Kassenprüfer bestätigten die gute Laune und vor allem die lückenlose Führung seiner Tätigkeit. Die Versammlung bekräftig einstimmig die Entlastung der Kassierer. Im Nachgang wurden noch zwei neue Kassenprüfer für das kommende Geschäftsjahr gewählt. Wie jedes Jahr üblich werden durch den Löschbezirksführer die Dienstposten und Funktionär im Löschbezirk abgefragt und ernannt. Hier gab es keine wesentlichen Wechsel.

Als letzten Top wurde das Wort an unsere beiden Gäste überreicht, die beide sich äußert Dankbar für die geleisteten Stunden und Einsatzbereitschaft im für die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken schwierigen Jahr bedankten. Mit einem Ausblick auf das laufende Jahr, wird gegen Ende im Löschabschnitt Ost ein neuer Löschabschnittsführer gewählt werden, da der bisherige Willi Hartz das Amt aus Altersgründen abgeben muss.

Der Löschbezirksführer lud im Anschluss alle zu einem gemeinsamen Essen ein und beendete die Versammlung. 

Share this...
Share on Facebook
Facebook