Martinszug in Güdingen

Veröffentlicht am: 11.11.2018

Am Sonntag, den 11. November 2018, fand in Güdingen der große jährliche Sankt Martinszug statt. Auch die Freiwillige Feuerwehr beteiligte sich wie jedes Jahr daran. Die Feuerstelle wurde hergerichtet, indem große Mengen an Brennholz von uns dort hin transportiert und aufgebaut wurden.

Um 17.30 Uhr fand zunächst die Messe in der katholischen Kirche statt. Danach, gegen 18 Uhr, war es dann soweit: Die Teilnehmer und Gäste verließen die Kirche und sammelten sich auf dem Parkplatz. Der Zug formierte sich, angeführt von der Güdinger Jugendfeuerwehr und dem Musikverein Güdingen, während einige Kameraden bereits an den Kreuzungspunkten für die Absicherung gegen den fließenden Verkehr sorgten. Dann setzte sich der Zug in Bewegung, was für die herannahenden Autofahrer hieß, geduldig zu warten, bis der Zug die einzelnen Kreuzungsabschnitte passierte.
Sankt Martin ritt dem Zug voran und ihm folgten die vielen Teilnehmer, die im Laufe des Zuges immer zahlreicher wurden.

Bunte Laternen und Lampions verwandelten die dunklen Straßen in ein Lichtermeer und sorgten für eine angemessene Stimmung. Am Festplatz angekommen, wurde das Feuer entzündet, dessen Flammen in den nächtlichen Himmel loderten. Die Jugendfeuerwehr übernahm die Sicherheitsabsperrung, damit niemand den Flammen zu nahe kam. Des Weiteren stellten wir den Brandschutz sicher.

Alle Gäste scharten sich um das Feuer, es wurden Martinsbrezeln und heiße Getränke durch die katholische Kirche und den Kindergarten, sowie gegrillte Würste und Kaltgetränke, durch den Sportverein Güdingen, verkauft.
Zu vorgerückter Stunde übernahm die Feuerwehr die Aufgabe das Feuer zu löschen. Dann hieß es Aufsitzen und einrücken. 

Bereits am Freitag führten wir einen kleinen Martinszug für die Kindertagesstätte Am Schenkelberg – Außenstelle Güdingen durch.



width="140"
width="140"
width="140"
width="140"
width="140"
width="140"
width="140"
width="140"




Zurück zur Übersicht

© 2018 Feuerwehr Güdingen - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - created by www.benric.de
Weiterhin finden Sie hier den gesetzlich geforderten Hinweis zur Datenschutzerklärung.