Besuch Stadtfest 200 Jahre Stadtrecht Herbolzheim

Veröffentlicht am: 07.07.2010

Unsere befreundete Feuerwehr Herbolzheim feierte am Wochenende vom 2. bis zum 4. Juli anlässlich ihres 200 jährigen Besitzes der Stadtrechte ein großes Fest. Da unsere Freundschaft bereits seit mehr als 30 Jahren besteht und Besuche zu besonderen Anlässen mittlerweile eine Art Tradition sind, entschieden wir uns diesmal mit 13 Feuerwehrmitgliedern am Sonntag dem 4. Juli zu ihnen zu reisen, um eine historische Übung mit unserer Pumpe zum Festprogramm beizusteuern. Nach 2 ½ stündiger Fahrt über die französische Autobahn nach Baden-Württemberg erreichten wir um 13:30 Uhr unsere Kameraden.


Während der Großteil erst einmal die Stände und das Essensangebot erkunden ging, begab sich einer von uns in den Brandcontainer. Dieser wird der Feuerwehr Herbolzheim normalerweise zur jährlichen Übung von EnBW zur Verfügung gestellt, eignet sich aber auch hervorragend für anschauliche Vorführungen. In ihm werden, mit Hilfe von Gas, verschiedene Brände, wie z.B. der Brand eines Bettes, simuliert. Auch die Gefahr des Flash-Over wird für die Feuerwehrleute erfahrbar gemacht, sodass man ständige Aufmerksamkeit benötigt, um frühzeitig Gefahren und Brandherde zu erkennen. Um den Brandcontainer zu betreten wird eine vollständige Nomex-Schutzkleidung, sowie Atemschutz benötigt, da Temperaturen von bis zu 600 Grad erreicht werden.

Für den jungen Feuerwehrkameraden war dies eine völlig neue Erfahrung, da in Saarbrücken zwar ein Brandhaus existiert, aber erst nach einigen Jahren die Möglichkeit besteht, einen Platz zu bekommen. Unser Feuerwehrmitglied, Sebastian Bruch, ging zusammen mit Benedikt Bachhofer, einem Kameraden aus Herbolzheim, in den Container in dem ein bestimmtes Programm aus einem separaten Überwachungsraum abgespielt wurde. Nach der Vorführung verließ er erschöpft und durchgeschwitzt aber um wichtige Erfahrungen, die im Ernstfall Leben retten können, reicher den Brandcontainer und absolvierte zusammen mit seinen Kameraden die historische Übung.

Um 17 Uhr sollte diese Übung an einem ebenso historischen Gebäude, der alten Feuerwache, stattfinden. Von der Feuerwehr Herbolzheim liehen wir noch eine originale Holzsteckleiter, die unsere historische Ausrüstung vervollständigte. Um bei warmem Wetter den Zuschauern mehr zu bieten wie nur eine kurze kleine Vorführung einer alten Pumpe, führten wir die Übung auf eine eher humorvolle Art aus, bei der das Retten einer Person aus dem vernebelten Gebäude durchaus nicht vor dem Retten eines alten Leiterwagens steht und natürlich die geordnete Vornahme eines Strahlrohres in aller Ruhe bewältigt werden muss. So kam es, dass erst ganz am Ende der Übung die Person endlich gerettet wurde und bei den Löscharbeiten auch nicht wenige Zuschauer den Übungsschauplatz etwas nasser und erfrischter als vorher verliesen.

Nach dieser doch hoffentlich geglückten Übung begaben wir uns noch einmal in den Kreis unserer Herbolzheimer Kameraden und feierten mit ihnen nach gewohnter Feuerwehrmanier, bis wir um 19:30 Uhr schweren Herzens die Rückreise antraten. Wir möchten uns noch einmal für die tollen Stunden in Herbolzheim bei unseren Kameraden bedanken und wünschen uns, dass unsere Freundschaft noch lange anhält.

 
Bericht: Bruch Jessica / Bruch Sebastian








Zurück zur Übersicht

© 2019 Feuerwehr Güdingen - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - created by www.benric.de
Weiterhin finden Sie hier den gesetzlich geforderten Hinweis zur Datenschutzerklärung.