Löschbezirk 23 - Historie 1950 bis 1990

Der Löschzug wandte sich 1952 an die Gemeindevertretung mit der Bitte, bei der Beschaffung eines "gebrauchten" Fahrzeuges behilflich zu sein. Das Fahrzeug wurde nach einer Wartezeit von 2 Jahren beschafft. Unter Begutachtung des damaligen Bürgermeisters Ludwig Glaser wurde ein Opel Blitz Allrad-, Wehrmachts- und Gefangenentransportfahrzeug der französischen Besatzung in Rastatt gekauft. Dieses Fahrzeug hat der Löschzug Güdingen in eigener Regie umgebaut, um so ein brauchbares Feuerwehrfahrzeug zu erhalten. Nach der Fertigstellung der Arbeiten wurde es am 1. April 1954 in Dienst gestellt.

Im Mai 1974 wurde durch den damaligen Löschzugführer Axel Lergon die erste Jugendfeuerwehr offiziell gegründet. Im Oktober 1974 zählte die Jugendfeuerwehr bereits 24 Mitglieder.
Überall in Güdingen wurde zudem noch gebaut. Es entstanden eine Vielzahl von brandschaupflichtigen Objekten. Der Ortsteil Güdingen wuchs sehr schnell heran. Durch die Gebiets- und Verwaltungsreform endete auch die Selbstständigkeit der Feuerwehr Güdingen.
Wir wurden eine Feuerwehr Saarbrücken, die seitdem aus einer Berufsfeuerwehr mit 2 Wachen und 17 Löschbezirken der Freiwilligen Feuerwehr besteht. Im Oktober 1974 wurde dann der damalige Brandinspekteur Willi Wartempfuhl zum Wehrführer der Stadt Saarbrücken gewählt.


Wehrleiter der Feuerwehr Güdingen  von 1950-1990

Fahrzeuge und Ausrüstung von 1950 - 1990

Amtszeit 1948-1958
Hauptbrandmeister Otto Escher
Amtszeit 1959 - 1973
Brandmeister Erich Trenz
Amtszeit 1973 - 1974 (aus gesundheitl. Gründen)
Oberlöschmeister Axel Lergon
Amtszeit 1974 - 1976 ( kommissarisch )
Brandmeister Erich Trenz
Amtszeit 1977 - 2010
Hauptbrandmeister Eugen Towae

1954 Opel Blitz, Umbau eines ehemaligen Gefangenentransportfahrzeuges zu einem brauchbaren Feuerwehrfahrzeug.

1958 Umbau bzw. Neubau des Feuerwehrgerätehaus Güdingen.

1965 LF 8 - Magirus/Faun

1979 TLF 15, Mercedes Benz

1981 TLF 16, Magirus Bj. 1954 in Betrieb genommen.

1983 TLF 16 vorübergehend Defekt und ausrangiertes LF 8 in Dienst gestellt.

1984
LF 16 , Mercedes Bj. 1975 ( bis 8/2008 )

 


Besondere Einsätze
  • 1958 Großbrand Zimmermannsgeschäft "Stierwald".
  • 1964 Großbrand Bauernhof Maurer
  • 1977 Großbrand Lagerhalle Firma Krämer Ausbautechnik. Der größte nach  Ende des Krieges.
  • 1984 Wohnungsbrand der Hausmeisterwohnung im Globus Handelshof
  • 1985 Wohnungsbrand in der Feldstraße mit Menschenrettung. Sowie ein umgestürzter Sattelzug an der " Schäfers Mühle "
  • 1987 Zimmerbrand in der Bühler Straße, 2 Kinder kommen ums Leben.
  • 1989 Dachstuhlbrand in der Bahnstraße
  • 1990 Flachdachbrand bei der Firma Napoleon konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.


Sonstiges Wissenswertes
  • 1958 Aufstellung eines Fanfarenzuges
  • 1972 Amtswehrführer Otto Escher wird zu Grabe getragen.
  • 1974 Gebiets- und Verwaltungsreform
  • 1978 70 Jähriges Jubiläum Feuerwehr Güdingen
  • 1985 1. Auftritt der Feuerwehr am Dorfgemeinschaftsabend in der Festhalle
  • 1986 Güdinger Feuerwehrmann stirbt bei Einsatz.
  • 1987 Beginn der Alarmierung über 7 Funk-meldeempfänger im analogen Betrieb.
  • 1988 80 Jähriges Jubiläum Feuerwehr Güdingen
  • 1990 Wiedervereinigung Deutschlands



<<   Seite 2 von 3    >>


© 2019 Feuerwehr Güdingen - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - created by www.benric.de
Weiterhin finden Sie hier den gesetzlich geforderten Hinweis zur Datenschutzerklärung.