Jahreshauptversammlung 2018

Veröffentlicht am: 21.01.2018

Am gestrigen Samstagabend, 20. Januar 2018 eröffnete unser Löschbezirksführer Jörg Lergon die diesjährige Jahreshauptversammlung, zu der jeder Löschbezirk gemäß der Brandschutzsatzung verpflichtet ist. Neben den 29 anwesenden aktiven Kameraden(innen), konnte auch unser Löschabschnittsführer Ost, Willi Hartz begrüßt werden.

Als erste Tagesordnungspunkt gedachten wir unseren verstorbenen Kameraden im Löschbezirk und darüber hinaus den beiden kürzlich im Einsatz ums Lebens gekommenen Einsatzkräften aus Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Nun folgte der Jahresbericht, den Jörg Lergon in bekannter Manier dem Plenum verlas.

Wir blicken auf ein beeindruckendes, einsatzreiches und freizeitraubendes Feuerwehrjahr 2017 zurück. Insgesamt wurden wir 92 Mal alarmiert und konnten so, manche Gefahren für Leib und Leben abwenden, Brände löschen oder Hilfe leisten. An 47 Donnerstagen haben unsere Einsatzkräfte des Löschbezirk 23, gemäß unserem Dienstplan, Ausbildung betrieben. An fünf Samstagen besuchten unsere 26 Atemschutzgeräteträger die Atemschutzübungsstrecke zur jährlichen Überprüfung der Einsatztauglichkeit.

Etliche Kameraden(innen) haben sich über den regulären Dienstplan hinaus Zusatzqualifikationen angeeignet. Diese wurden bei Ausbildungsveranstaltungen auf Stadtebene, Regionalverbandsebene oder auf Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule des Saarlandes absolviert.

Durch unseren Förderverein konnten wir uns ein Ausbilderteam der Firma Weber Rescue buchen. Sie zeigten uns eindrucksvoll Neuerung im Thema der technischen Unfallrettung und wie wir als Team effizienter Geräte und Taktik vereinen können.

Es wurden aber auch zahlreiche Feste und Veranstaltungen benachbarter und oder befreundeter Feuerwehren besucht, so zum Beispiel das alljährliche Herbstfest unserer Partnerwehr aus Herbolzheim (BaWü).

Aber auch wir können Feste feiern und richteten wie jedes Jahr unsere Tage der offenen Tür aus und beteiligten uns zudem am Güdinger Dorffest. Für das laufende Jahr wird es kleine Änderung geben, was unser Feuerwehrfest angeht. Dies wird auf 2 Tage verkürzt, aber an Unterhaltung nicht verlieren. Den Termin können Sie sich schon einmal vormerken, zweites Wochenende im August (10.08. – 11.08.2018).

Es wurde natürlich wie in jedem anderen Verein auch über Fakten berichtet. So konnte durch die Kassenprüfer unser Kassiererteam entlastet werden. Sie leisten, wie unsere Gerätewarte, unser Kleiderwart und Jugendwarte eine überaus ordentliche Arbeit. Ohne die Tatkraft wären wir nicht dort wo wir heute stehen.

Last but not least, das alles geht nur mit vereinten Kräften, die sich aus den Mitgliedern des Löschbezik 23 Güdingen zusammensetzen. Die Mitgliederzahl blieb konstant bei 42 aktiven Einsatzkräften und 16 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Am heutigen Abend konnten wir zudem zwei neue Gesichter in unseren Reihen begrüßen. Sie werden uns in Kürze als aktive Mitglieder zur Verfügung stehen und unseren Personalstamm anwachsen lassen.

Wenn man bedenkt das ein Tag 24 Stunden hat, die Woche nur 7 Tage und das Jahr bekannterweise 52 Wochen hat, ist es bemerkenswert was wir alles geleistet haben und dass neben Familie und Beruf. Wobei die Familie bei vielen Kameraden(innen) oftmals zurückstecken muss, damit wir unserer Aufgabe gerecht werden.  Zum Abschluss richtete unser Löschabschnittsführer dankende Worte an die Mannschaft des Löschbezirk 23 Güdingen und bedankte sich für die geleistete Arbeit zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen und der Feuerwehr Saarbrücken.
Die Versammlung konnte nun nach circa 2 Stunden beendet werden.








Zurück zur Übersicht

© 2018 Feuerwehr Güdingen - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - created by www.benric.de